WIR - Über uns

Universität Heidelberg

FG Mehrphasenströmungen und Verbrennung

Mehrphasenströmungen und Verbrennungsprozesse sind in vielen Anwendungen relevant, beispielsweise in flüssig betriebenen Raketenantrieben, bei der motorischen Verbrennung, in Industriebrennern und in Gasturbinen.

Modellierung und Simulation dieser Prozesse bilden ein essentielles Werkzeug, und es werden wertvolle Erkenntnisse über Effizienz, Stabilität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit dieser Prozesse erzielt.

externer Link

FG Reaktive Strömungen

Forschungsgebiete:

  • Verbrennung
  • Abgasreinigung
  • Katalyse
  • Chemische und Biologische Prozesse
  • Brennstoffzelle

externer Link

Institut für Angewandte Mathematik, Lehrstuhl Numerik

Entwurf und Analyse effizienter und zuverlässiger numerischer Methoden zur Lösung von Problemen in Naturwissenschaft und Technik.
Anwendungsbereiche:

  • Strömungsmechanik
  • Strukturmechanik
  • Chemie
  • Astrophysik

externer Link

Institut für Technische Informatik

Das ZITI widmet sich in Forschung und Lehre dem Verständnis und der Implementierung komplexer informationstechnischer Systeme. Unter anderem wird untersucht, wie neue Erkenntnisse in der Mathematik sowie Grundlagen der Physik zu innovativen und intelligenten Rechnersystemen führen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Anwendung neuester Methoden der Technischen Informatik auf Aufgabenstellungen aus der Physik, Astronomie, Biologie, Medizin und anderen Natur- und Lebenswissenschaften.

externer Link

Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen

Das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg wurde vom Land Baden-Württemberg und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg 1987 gegründet. Im deutschen Universitätssystem ist diese Einrichtung einzigartig.

Das erklärte Ziel ist die Bündelung der Aktivitäten in der Forschung mit spezieller Ausrichtung auf das wissenschaftliche Rechnen.

externer Link

SFB 359 Reaktive Strömung, Diffusion und Transport

Dasselbe wie Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen?

externer Link